Ein Bauwerk benötigt generell zwei Abdichtungsformen als Vorkehrung und Schutz gegen Feuchtigkeitseinbrüche:

a) Eine horizontale Abdichtung gegen kapillar aufsteigende Feuchtigkeit im Fußpunktbereich am Übergang Boden/Wand

b) Eine vertikale Abdichtung gegen Querdurchfeuchtung

Häufig fehlt bei älteren Gebäuden die Horizontalsperre bzw. ist alterungsbedingt defekt.

  

Abdichtungstechnisch ist es erforderlich ein Bauwerk von außen mit einer vertikalen Abdichtung zu versehen und im Fußpunktbereich der Wandflächen eine Horizontalsperre einzubauen.

Ist die vertikale Abdichtung (Schwarzisolierung) von außen noch funktionstüchtig und lediglich eine Horizontalabdichtung nicht vorhanden oder defekt, so kann diese durch eine HanoSol® Horizontalsperre mit
HanoSol® 15K (roter Bereich in der Grafik) nachträglich eingebaut werden.

Die Verarbeitung des Materials:

Der Einbau der HanoSol® Horizontalsperre erfolgt mittels einer einlagigen Bohrlochinjektion im Fusspunktbereich. Das Mauerwerk wird dabei alle 20 bis 25 cm unter einem Winkel von ca. 30 Grad 2/3 angebohrt.

Das Material wird im Niederdruckverfahren verarbeitet. Hierbei wird unser HanoSol® 15K unter einem Druck von 4 bis 5 bar in das Mauerwerk verpresst.

Der neuste Entwicklungsstand für Sie:


HanoSol® 15 K ist ein
hydrophobierend (wasserabweisender) wirkendender Kunststoff gegen aufsteigende Feuchtigkeit und Querdurch-feuchtung. Er ist geeignet und über-prüft für die chemische Injektage gegen kapillar aufsteigende Feuchtigkeit bzw. Querdurchfeuchtung von Mauer-werken.

                                        Der Vorteil für Sie:

  

Da die nachträglichen Erstellung einer neuen Horizontalsperre z.B. in Form von besandeten Abdichtungsbahnen, bedingt durch Ausschachtungsarbeiten, Entfernung der Plattierungen oder des Baumbestand sehr aufwendig und teuer ist, geht man heute dazu über eine nachträgliche Abdichtung von innen bzw. bei nicht unterkellerten Gebäuden von außen zu erstellen.

Dieses ist durch den Einbau einer HanoSol® Horizontalsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit vom Fundament mit HanoSol® 15K möglich.

 

HanoSol- Abdichtungstechnik
Inh. Ch. Hansen
Mauritiusstr.19, 44789 Bochum
Tel.: 0234/ 32 53- 601       Fax: 0234/ 32 53- 602
E-mail: info@hanosol.de